Zucchetti – Der ultimative Sommerkürbis

Posted on 2 min read

Einer der beliebtesten und gefragtesten Sommerkürbisse in der Küche – die Zucchini oder Zucchetti – begeistert nicht nur mit dem leichten und klaren grasigen Geschmack. Sie dient oft als Hintergrund für den Aufbau der Gesamtwahrnehmung eines Gerichts.

Stell dir zum Beispiel das “Zucchetti-Boot” vor. Hier wird die Frucht ausgehöhlt, gewürzt und mit anderen Zutaten gefüllt. Oder denk an Marinara-Sauce und feingehacktem Fleisch. Es wird mit Käse oder karamellisierten Zwiebeln und Knoblauch, Quinoa, Peperoni und Mais gekrönt.

Zucchetti können aus dem Schatten heraus leuchten

Zucchetti können sozusagen zur Masse hinzugefügt werden. Wir mögen zum Beispiel etwas Gemüse in unserer Suppe, möchten aber die delikaten Hauptaromen nicht verschleiern. Zucchetti kann in solchen Situationen helfen. Sie spielt in Übereinstimmung mit der Durnote, leuchtet aber aus dem Schatten heraus.

Denk an Gemüse- oder Hühnerbrühe. Tomaten, Essig, verschiedene getrocknete Kräuter und unser gewürfelter oder spiralförmiger Sommerkürbis. Es scheint, als ob er hier fast nichts tun kann. Aber brate Zucchetti in Butter vor. Auf diese Weise erhältst du einen ziemlich starken und intensiv nussigen, süssen und bitteren Geschmack. Und genau das brauchen wir.

Zucchetti als Hauptfigur

Zucchetti können in einem Gericht sicherlich eine grosse Rolle spielen, das steht ausser Frage. Nimm wieder Sommersuppen und kreiere zwei herausragende Gerichte.

Nimm für unsere erste Kreation einen grossen Topf. 1 EL Butter schmelzen und einen Spritzer Olivenöl dazugeben. Wirf eine fein gehackte kleine Zwiebel und 1 dünn geschnittene Knoblauchzehe hinein. Röste sie 10 Minuten, bis sie goldbraun sind. 500 g gewürfelte Zucchetti hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen und gelegentlich umrühren. Dann 250 ml Gemüsebrühe und 250 ml Wasser hinzufügen. Köcheln lassen, bis die Zucchetti weich werden. Dann die Suppe pürieren, bis sie samtig glatt ist. Für den letzten Schliff mit Salz und Pfeffer würzen und mit Julienne-Rüebli servieren.

Die zweite Suppe ist milder und reichhaltiger. Befolge die gleichen Schritte wie oben. Aber in den Topf mit den bratenden Zucchetti kommen ¼ TL Rosmarin, ¼ Thymian, 1 Prise Cayennepfeffer. Dann 500 ml Hühnerbrühe und 1 EL Sojasauce hinzufügen. Köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann ½ Tasse Rahm und ½ Tasse Cheddarkäse hinzufügen. Hier sind die genauen Werte nicht sehr wichtig. Rühren, bis der Käse schmilzt. Dann serviere diese köstliche samtige Perfektion mit Knoblauchbrot.

Unser Knoblauchbrot wird übrigens ganz einfach selber hergestellt. Das Brot halbieren, mit zerlassener weicher Butter und gepresstem Knoblauch bestreichen. Backe es flach im Ofen und grille es dann für extra Knusprigkeit. Aber Vorsicht, dieses Brot macht süchtig! Vergiss nicht, dass unser ursprünglicher Plan doch eine Zucchetti-Suppe war.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 × five =

No Comments Yet.