Welche 3 Öle solltest du in deiner Küche haben?

Posted on 2 min read
Heute schlage ich einen kurzen Ausflug in die Küche vor, um herauszufinden, welche Öle die besten sind und wie man sie verwendet.

Lipide (Fette) sind wichtig für das Funktionieren unseres Körpers. Aber nicht alle Lipide sind gleich. Es ist also wichtig zu wissen, welche für die Gesundheit interessant sind und wie man sie am besten einsetzt, um den grösstmöglichen Nutzen aus ihnen zu ziehen.

1. Olivenöl

Olivenöl ist wahrscheinlich eines der am meisten verbreiteten Öle. Es besteht hauptsächlich aus Omega 9, ist reich an Antioxidantien und hat viele Vorteile. Es ist ausserdem leicht und lange haltbar, hat einen angenehmen Geschmack und ist erschwinglich.

Es enthält auch die Vitamine A und E, die jedoch hitzeempfindlich sind. Um in den vollen Genuss seiner Vorteile zu kommen, empfiehlt es sich daher, es roh zu verzehren. Es ist jedoch ein hitzebeständiges Öl, das zum Kochen verwendet werden kann, zum Beispiel als Ersatz für Butter. Im Allgemeinen ist es ein gesundes Öl, das täglich zu empfehlen ist.

Ölivenöl

2. Leinöl

Leinöl ist der König der Omega-3-Fettsäuren, bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung auf den Körper und seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Du solltest es aber möglichst in kleinen Mengen kaufen, da es ein Öl ist, das sehr empfindlich auf Hitze, Licht und Luft reagiert. Es neigt dazu, schnell ranzig zu werden. Daher ist es ratsam, es nach dem Öffnen etwa 3 Wochen lang aufzubewahren.

Ein Teelöffel pro Tag reicht aus, um den empfohlenen Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren zu decken. Das Öl kann zum Beispiel zum Frühstück verwendet werden, indem man es mit Müesli, Kompott oder Joghurt mischt.

huile de lin
Leinöl

3. Rapsöl

Rapsöl ist eines der wenigen Öle, die neben einer guten Menge an Vitamin E auch Omega 3, 6 und 9 enthalten. Das macht es zu einem sehr interessanten Öl. Es wird zum Würzen von rohem oder gedünstetem Gemüse verwendet. Mit ein wenig Olivenöl gemischt ist es hervorragend für die Gesundheit.

Nach dem Öffnen ist es am besten vor Licht geschützt und kühl aufzubewahren.

Es wird empfohlen, all diese Öle in Bio-Qualität zu wählen und kalt gepresst in erster Güteklasse, um eine optimale Qualität zu erreichen. Denn alle verarbeiteten (hydrierten) Öle haben keinen gesundheitlichen Nutzen und können sogar schädlich sein.

Rapsfeld

Gut zu wissen

Der Geschmack der einzelnen Öle kann von Region zu Region unterschiedlich sein. Es lohnt sich daher, mehrere auszuprobieren, bis du dasjenige findest, das dir am besten schmeckt. Alternativ kannst du den Geschmack einfach variieren, indem du das Öl von Zeit zu Zeit wechselst.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eight − 7 =

No Comments Yet.