Unser Produzent Pakka

Posted on 3 min read

Die Pakka AG entstand aus einer Leidenschaft für die feinen Cashew Kernen in Indien. Kurz darauf begann die heimische Eroberung des Nussmarktes in der Schweiz, wobei die Nüsse der Gründer Ueli Baruffol und Balz Strasser mit Qualität und fairen Bedingungen überzeugten. Die Wertschöpfungskette erstreckt sich über die gesamte Produktion bis hin zum Vertrieb des Produktes und trägt dadurch nachhaltig zum Erfolg des Unternehmens Pakka AG bei.

Bitte stelle dein Unternehmen in drei Sätzen vor

Pakka ist der Schweizer Spezialist für fair gehandelte Bio-Nüssen von Kleinbauern produziert. Unser Sortiment umfasst naturbelassene, geröstete und gewürzte sowie süsse Nüsse. Unsere Geschäftsbereiche decken die gesamte Nuss-Wertschöpfungskette ab: vom Anbau in den Ursprungsländern, über die Finanzierung von Projekten bis zum Rohwarenhandel und der Vermarktung der Nüsse unter der Premiummarke Pakka.

Sind deine Produkte zertifiziert? Wenn ja, durch welche Zertifizierungen und warum?

Fairtrade Max Havelaar: Die Lebensbedingungen der Kleinbauern in den Herkunftsländern unserer Produkte sind nicht mit westlichen Standards zu vergleichen. Fairer Handel ist daher unabdingbar, um den Kleinbauern eine entwicklungsfähige Zukunft zu ermöglichen. EU-Bio/Bio Suisse Knospe: Ökologisch produzierte Nahrungsmittel sind Teil einer nachhaltigen, verantwortungsbewussten Landwirtschaft. Nur so können Erträge langfristig und über Generationen hinweg gesichert werden.

Warum hast du dich für eine Zusammenarbeit mit Farmy entschieden?

Farmy und Pakka sind Partner mit gleichen Werten: qualitativ hochwertige und authentische Lebensmittel mit transparenter Herkunft.

Was ist das Besondere deiner Produkte und ihrer Herstellung?

Qualität: Wir bieten qualitativ hochwertige Bio-Nüsse aus fairem Handel an. Die Nüsse werden schonend und ohne Öl geröstet und anschliessend von Hand gewürzt. Dies findet in einer kleinen Rösterei in der Nähe von Bern statt. Verantwortungsvolle Wertschöpfungskette: Wir kümmern uns um die gesamte Nuss-Wertschöpfungskette “In-House”: vom Anbau, über die Finanzierung (z. B. die Vorfinanzierung von Ernten), zum Rohwarenhandel und der Vermarktung der Nüsse unter der Marke Pakka. Wir arbeiten nur mit ausgesuchten Partnern zusammen, mit denen wir langfristige Handelsbeziehungen pflegen. Ziel ist es, möglichst viel Wertschöpfung in den Ursprungsländern zu generieren.

Welche Kanäle nutzt du zum Verkauf deiner Produkte?

· Stationärer Biofachhandel

· Online Fachhandel

· eigener Webshop

· Hotellerie, Gastronomie

· Catering

· Airline

· Private Label

Haben sich tägliche Abläufe, Routinen oder auch Absatzkanäle durch die Corona-Krise geändert?

Wir verzeichnen einen Umsatzeinbruch im Bereich der Gastronomie, Hotellerie, Airlines, Wachstum im Online-Bereich und stationären Biofachhandel. Viele weilen im Home Office. Skype-Calls gehören zum Arbeitsalltag. Aufgrund der eingeschränkten Reisetätigkeit ist die Kommunikation mit unseren Projektpartnern in den Ursprungsländern herausfordernder.

Projekte verzögern sich, so z. B. die Zertifizierung von Lieferketten und Produkten, da die zuständigen Stellen nicht reisen dürfen. Die Lage in vielen Ländern unserer Partner ist aufgrund der Corona-Krise kritisch, da die Gesundheitssysteme schwach sind. In welcher Form sich dies alles auf die Nussproduktion und den Nusshandel auswirkt, wird sich erst noch zeigen.

Siehst du Chancen und Möglichkeiten, die sich aus der Krise ergeben?

Der Strukturwandel hin zum Online-Shopping wird beschleunigt, wo von wir im Pakka-Webshop, aber auch über Partnerkanäle wie Farmy profitieren werden.

Möchtest du sonst noch etwas loswerden?

Wir freuen uns auf weitere, gute Zusammenarbeit und zahlreichen, üppig gefüllten Farmy Einkaufskörben.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

19 + 20 =

No Comments Yet.