Seelenfrieden in Kakaoform

Posted on 2 min read

Im Winter leiden wir ständig an Kälte oder fühlen uns schläfrig. Oder beides gleichzeitig. Deshalb ist es gut, ein paar zuverlässige Rezepte im Ärmel zu haben, die im Notfall herausgeschüttelt werden können. Oder in unserem Fall in eine Tasse gegossen werden können.

Was ist besser gegen Müdigkeit und Schläfrigkeit als eine Tasse dampfender schwarzer Kaffee? Und was erwärmt das Herz mehr an einem kalten Tag als eine Tasse heisse Schoggi? Immer diese Entscheidungen! Einerseits gibt es den dringend benötigten Koffeinkick, andererseits die süsse Erfüllung geschmolzener Schokolade, verziert mit Schlagsahne…

Wieso immer entscheiden müssen? Manchmal geht es nicht darum, sich an die Regeln zu halten. Manchmal brauchen wir eben beides. Aber deswegen diese zwei grandiosen Getränke einfach zusammenmischen, wie früher mit einer 3-in-1 Mischung aus Kaffee und Kakao? Obschon dieses Getränk definitiv seine Daseinsberechtigung in der Koffeinwelt hat, gibt es etwas Nobleres. Etwas viel besseres.

Wir berufen uns auf das italienische Barbagliata oder Barbajada – ein beliebtes süss-duftendes Mailänder Getränk, das das Beste aus diesen zwei Welten kombiniert: einen belebenden Koffeinkick mit einem samtigen Schokoladenaroma. Es ist extrem einfach: Etwas Kakaopulver mit Zucker vermischt und zusammen mit frisch gebrühtem Kaffee in heisser Milch verquirlt.

Viele werden mit Barbagliata schon einmal Bekanntschaft gemacht haben, getarnt als Kaffee-Mokka (auch Mocaccino genannt). Ja, diese beiden sind von der gleichen Art, aber Mokka ist eigentlich eher ein mit Schokolade angereichertes Kaffeegetränk, während Barbajada ein mit Kaffee angereichertes heisses Schokoladengetränk ist. Für welches Getränk man sich nun entscheidet (.. immer diese Entscheidungen!), die folgenden Punkte sind für beide wichtig: Augen schliessen, die Tasse in beide Hände nehmen und glückselig lächeln.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eight + 4 =

No Comments Yet.