veganes Kokosnussglace

Posted on 1 min read

Oh Sommer, wie ich deine glühenden Tage und wundervoll warme Nächte liebe.
Um solche Tage zu perfektionieren, darf eine kühle Erfrischung auf keinen Fall fehlen. ICE ICE BABY!

Damit es dem lieben Gewissen nicht schlecht wird, gibt’s nachfolgend eine “gesunde” Variante ohne Zucker. So bleibt die Badifigur trotz Naschen knackig!


veganes Glace
Kokosnussglace
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Servings Prep Time
2 10 Minuten
Passive Time
60 Minuten
Servings Prep Time
2 10 Minuten
Passive Time
60 Minuten
veganes Glace
Kokosnussglace
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Servings Prep Time
2 10 Minuten
Passive Time
60 Minuten
Servings Prep Time
2 10 Minuten
Passive Time
60 Minuten
Ingredients
Basis
Erdnuss-Glace
Aprikose-Pistazie
Servings:
Units:
Instructions
  1. Bereite zuerst die Glace Basis zu. Hierzu lässt du die Kokosmilch im Kühlschrank fest werden, die Milch muss unbedingt stichfest sein.
  2. Die Cashews weichst du für ein paar Stunden in kalten Wasser ein, bis diese weich sind. Gib alle Zutaten in deine Küchenmaschine oder benutze den Pürrierstab.
  3. Falls du eine Glace-Maschine hast, gibt's du alle Zutaten (Erdnuss oder Aprikosen-Variante) in die Maschine und lässt die Masse gefrieren.
  4. Es klappt aber auch super ohne Glace-Maschine. Alles in einen Behälter füllen und im Tiefkühlschrank für einige Stunden gefrieren lassen. Anstatt Aprikosen kannst du hier natürlich auch Pfirsiche oder Beeren nehmen
Recipe Notes

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

1 × one =

No Comments Yet.