Gnocchi all’ Arrabbiata Vegan mit frischen Tomaten

Posted on 1 min read

Gnocchi funktionieren auch wunderbar ohne Eier. Hier müssen sie nicht einmal ersetzt werden. Du kannst die Gnocchi entweder scharf anbraten, in einer Sauce ertränken und sie als Beilage oder als Hauptspeise zubereiten. Heute werden sie an einer pikanten Tomatensauce serviert. So sind sie auch perfekt für mehrere Gäste geeignet, da man mit wenig Zutaten eine grosse Menge herstellen kann. Ein wunderbares Sommergericht!

Gnocchi all arrabiata

Gnocchi all arrabiata
Gnocchi all’ Arrabiata Vegan
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Gnocchi all arrabiata
Gnocchi all’ Arrabiata Vegan
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Ingredients
Zutaten für die Gnocchi:
Zutaten für die scharfe Tomaten-Sauce:
Toppings:
Servings:
Units:
Instructions
Gnocchi
  1. Zunächst die ganzen Kartoffeln für ca. 20-30 Minuten in Salzwasser gar kochen.
  2. Anschließend sofort pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken
  3. Nach dem Abkühlen dann Mehl, Salz und Muskatnuss mit den gepressten Kartoffeln verkneten und löffelweise das Kartoffelmehl einarbeiten.
  4. Den Teig halbieren und gleichmässig ausrollen (die einzelnen Stränge sollten ca. 1,5- 2cm dick sein).
  5. Die Rollen dann in 2 cm breite Stücke schneiden, zu kleinen Kugeln formen
  6. Die Gnocchi mit Mehl bestäuben
  7. Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und die Gnocchi vorsichtig in das heisse Wasser legen
  8. Sobald die Gnocchi oben schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, gut abtropfen lassen
scharfe Tomatensauce
  1. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chilischote ebenfalls hacken. Dann das Öl in der Pfanne erhitzen und alles 2-3 Minuten anbraten.
  2. Dann die Tomaten und das Mark hinzugeben und mit den Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kirschtomaten erst jetzt halbieren und hinzugeben.
  3. Danach die Gnocchi mit der Sauce vermengen und in einem Teller anrichten. Nun nur noch den veganen Mozzarella und den frischen Basilkum darüberstreuen. Heiss servieren!

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

four × 3 =

No Comments Yet.