Mit Hanf backen

Posted on 2 min read

Lasst uns gleich zur Sache kommen: Hanf ist Cannabis, aber das ist gar nicht so schlmm, wie viele vielleicht denken. Es ist eine Sorte der Cannabis Sativa – eine Pflanze, die normalerweise für industrielle Zwecke angebaut wird. Sie wird von Seeleuten (Seile), Händlern (Kleidungsstücke), Pfadfindern (Hanfshorts) und Botanikern (sie lieben einfach Grünes) seit vielen Jahren gleichermassen geschätzt. Es ist ein faseriger Vertreter der Cannabis-Gattung, enthält aber kein THC (Tetrahydrocannabinol). Diese Substanz kommt in einer anderen Untergattung von Cannabis vor, nämlich in Indica – auch als Marihuana bekannt. Sie enthält eine psychoaktive Verbindung, die sie zu einer beliebten Droge machte. Hanf ist aber kein Marihuana. Und wir sind hier, um zu backen, nicht um zu rauchen.

Deshalb interessieren wir uns vor allem für die Samen. Sie sind ein wahres Kraftpaket. Die Leute knabbern sie, machen Öl daraus, streuen sie über Salate und Beilagen, machen Milch und Glace daraus, verarbeiten sie zu Hummus und mahlen sie natürlich zu Mehl.

Der einfachste Weg, seine geliebten Favoriten im Ofen zu backen, besteht im Mischen von 50 % normalem Mehl mit 50 % Hanfsamenmehl. Dann folgt man einfach einem beliebigen Backrezept. Aber wir haben ein gutes Rezept versprochen, also hier ist es!

Man benötigt ca. 75–80 g / 1/2 Tasse Hanfsamenmehl, ca. 75–80 g / 1/2 Tasse gemahlene Leinsamen, 100 g / 1 Tasse gemahlene Mandeln (für extrem Experimentierfreudige können auch andere und ganze Nüsse genutzt werden), 1 TL Backpulver und 1/2 Teelöffel Salz. Das war’s für die trockenen Zutaten. Ausserdem werden 4 grosse Eier, 3 TL Zitronensaft oder Essig und 2 EL Olivenöl als feuchte Zutaten benötigt.

Dann nimmt man eine Kastenform, fettet die Seiten mit Butter ein und bedeckt die Form mit einem Stück Pergamentpapier. Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut mischen. Die feuchten Zutaten in einer anderen Schüssel mixen und dann in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben. Dann die Mischung in der Kastenform gleichmässig verteilen und 30-40 Minuten im Ofen backen.

Anschliessend das Cannabisbrot aus der Form nehmen und unter ein Küchentuch legen – fertig!

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

thirteen − 5 =

No Comments Yet.