Fleisch verkocht?

Posted on 2 min read

Manchmal kann es passieren, dass man durch ein lebhaftes Gespräch mit seinem Nachbarn abgelenkt wird, während die Lammkeule auf dem Grill oder ein Stück Huhn in der Pfanne brutzelt. Das Ergebnis ist verkochtes Fleisch. Keine Sorge, das passiert jedem mal (und wird jedem auch wieder passieren…). Aber daher hat die Menschheit ein oder zwei Trümpfe im Ärmel – noch ist nichts für die Tonne.

Hier sind einige Vorschläge für den Ernstfall:

Das Fleisch in Streifen schneiden und in eine saftige und würzige Sauce tauchen. Die Sauce gibt dem Fleisch mehr Fülle und macht es wieder saftig.

Mayonnaise, zusammen mit etwas Salz, Pfeffer und anderen Lieblingsgewürzen (Kurkuma, Salbei, Paprika usw.) kann auch viel zur Rettung beitragen. Zum Beispiel Lamm-, Hähnchen- oder Rindfleisch-Schnitzel mit allen Zutaten bedecken und vermischen. Danach etwas Brot toasten – Achtung, bitte nicht auch noch verbrennen! – und dann das gewürzte Mayo-Fleisch darauf verteilen. Mit geschnittenen saftigen Tomaten garnieren – gerettet!

Das Fleisch würfeln und mit karamellisierten Zwiebeln, Knoblauch und Kreuzkümmel mischen, und daraus Pfannkuchen braten. Ja, dies bedeutet, dass man zuerst den Teig vorbereiten muss. Aber es ist ein gutes Rezept für den Notfall.

Das Fleisch nach Belieben hacken und es in die Nudelsauce mit Tomate oder Sahne geben.

Das Fleisch schneiden und es mit etwas saisonalem Gemüse in Öl braten. Paprika, Erbsen, Karotten, Zwiebeln, Auberginen, Papaya, es geht alles, was man sich vorstellen kann.

Das Fleisch von Hand richtig fein hacken oder mit etwas Fett und Gewürzen in einen Mixer werfen. Dies ergibt eine Paste, die sicherlich als Pastete, Gehacktes oder Sandwich-Aufstrich angeboten werden kann.

Das überkochte Fleisch zu einem Eintopf oder einer Suppe garen. Ja, am Anfang sollte es wahrscheinlich ein schönes Steak geben, aber manchmal entscheidet sich das Fleisch für etwas anderes. Und wenn es um Borschtsch oder Rindergulasch geht, ist das vielleicht keine schlechte Lösung.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 + twelve =

No Comments Yet.