Der Rest der Ananas

Posted on 2 min read

Erste Frage: Wo wachsen deiner Meinung nach Ananas? “An Palmem” werden viele antworten, und dies ist falsch. Es ist eine krautartige beständige Pflanze, die eher wie Gras mit breiten, wachsartigen Blättern aussieht. Die Ananas bildet sich aus Dutzenden einzelner Blüten mit bis zu 200 Früchten, die schliesslich eine Mehrfachfrucht formen. Eine einzelne Ananas besteht im Wesentlichen aus vielen zusammengeklebten Beeren. Eine weitere wichtige Information ist, dass Ananas von Kolibris oder Fledermäusen bestäubt werden, dies jedoch heutzutage auch von Hand ausgeführt wird.

Diese Früchte enthalten Bromelain – ein spezielles Enzym, das heisst ein Protein, das andere Proteine abbauen kann. Diese Eigenschaft wird häufig von Köchen genutzt, die Marinaden zubereiten, um ihr Fleisch zart zu machen. Aber lassen wir diesen Fall beiseite und konzentrieren uns auf eine wirklich wichtige Frage: Was tun mit all den Ananasresten, die nach dem Schälen der Frucht übrig bleiben?

Reste in einen Mülleimer zu werfen ist immer ein einfacher Ausweg, aber nicht der einzige. Wir mögen mässig einfach. Und hier ist der Schlüssel dazu – nicht gekochter Ananassirup. Nimm einfach den Kern, alle winzigen Stücke von der Frucht, die du gerade geschält und in Scheiben geschnitten hast, und mische sie mit braunem Zucker (versuche, den mit hohem Melassegehalt wie Turbinado zu finden), Zitronenschale und einem Sternanis. In eine Schüssel geben, abdecken und 4 (oder bis zu 10) Stunden stehen lassen, und sporadisch umrühren. Wenn du möchtest, kannst du nur Zucker und Reste verwenden – ein Rezept, das niemand nicht zubereiten kann! Wenn es fertig ist, fülle es in eine schöne Glasflasche. Füge ein wenig Wodka hinzu, wenn du diesen Sirup in deinen hausgemachten Cocktails verwenden möchtest, aber vergiss das nicht, wenn dein Kind um etwas Ananassirup im Frühstücksbrei bittet.

Apropos Morgen, wann hast du dich das letzte Mal mit einem gegrillten Käsesandwich verwöhnt? Wir werden dir nicht beibringen, wie das oder irgend ein anderes Sandwich geht. Aber stell dir vor… Du schmilzt etwas Butter in einer Pfanne, fügst ein paar Scheiben Ananas hinzu, sautierst sie, bis sie braun sind, fügst mehr Butter hinzu und brätst Brotscheiben an. Brot (gebratene Seite nach oben), Käse, Schinken, Ananas, wieder Käse, ein weiteres Brot (gebratene Seite nach unten). Mehr Butter in eine Pfanne! Jetzt brätst du die anderen Seiten des Brotes und wartest, bis der Käse schmilzt.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 × two =

No Comments Yet.