Der berühmte Tortilla-Wrap-Hack

Posted on 2 min read

Seit einigen Wochen geht ein Food-Trend in den sozialen Medien viral: der Tortilla-Hack! Die Chance ist gross, dass du beim Scrollen durch deinen Feed bereits auf Kurzvideos gestossen bist, die diesen leckeren Trend in verschiedensten Variationen aufzeigen. Auch wir sind total davon begeistert, wie schnell diese Wraps zubereitet sind und wie vielfältig sie gestaltet werden können. Deshalb wollen wir dir den Wrap-Hack in diesem Beitrag näherbringen.

Tortilla-Wrap-Hack 101 – das Grundprinzip

Zunächst benötigst du eine Basis. Das kann ein Weizen-Tortilla, Vollkorn-Wrap oder sogar Piadina sein. Auf TikTok kursiert sogar eine japanische Version dieses Trends, bei welcher Algenblätter mit Sushi-Zutaten belegt werden. Daran ist ersichtlich, dass bei diesem Hack praktisch alles als eine Basis dienen kann, was flach, faltbar und (natürlich) essbar ist.

Der erste Schritt bei allen Versionen ist der kleine Schnitt vom Rand bis zur Mitte des Wraps. Dieser Trick ermöglicht es anschliessend, die mit feinen Zutaten belegte Basis zu falten.

Beim nächsten Schritt besteht die Kunst darin, die einzelnen Viertel im Uhrzeigersinn aufeinanderzufalten, bis sie einen geschichteten Wrap ergeben.

Drei Rezepte zum Ausprobieren

Na, hungrig geworden? Toll! Denn nun zeigen wir dir drei Versionen dieses köstlichen Trends, die du schnell und mit nur wenigen Zutaten nachmachen kannst.

Burrito mal anders

Seien wir mal ehrlich – Burritos können beim Essen ganz schön messy werden. Doch mit diesem Hack lässt sich vermeiden, dass die Zutaten dabei ständig aus dem Wrap herausfallen. Dazu ist dieses Rezept einfach nur köstlich.

In unseren etwas anderen Burrito passen folgende Zutaten:

  • Salsa
  • Reis
  • Hackfleisch (oder eine pflanzliche Alternative)
  • Reibkäse
  • Bohnen

z’Morge Wrap

Die perfekte Idee für den nächsten Sonntagsbrunch – der z’Morge Wrap! Bei diesem können jene Leckereien auf einen Tortilla-Wrap platziert werden, die normalerweise auf dem Frühstückstisch zu finden sind.

Hier haben wir uns für folgende Zutaten entschieden:

  • Avocado
  • Rührei
  • Tomate
  • Frühlingszwiebeln
  • Spinat

Piadina con mozzarella

Der italienische Klassiker: die unschlagbare Kombination aus Mozzarella und Tomate, zubereitet auf eine etwas andere Art.

Als Basis wird hier eine Piadina verwendet und mit diesen Zutaten belegt:

  • Mozzarella
  • Pesto
  • Tomaten
  • Rucola

Wir wünschen dir en Guete und viel Spass beim experimentieren mit diesem köstlichen Trend!

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

four − 2 =

No Comments Yet.