All Posts By Farmy

Comment le poivre a façonné le monde

Posted on 3 min read

Le poivre noir est sans doute l’épice la plus abondante qui soit cultivée dans les régions les plus connues pour leurs épices : Du Vietnam et de l’Inde au Brésil. Tout au long de l’histoire, cette épice à elle seule a eu un impact significatif sur le monde : Les Européens l’appréciaient tellement autrefois qu’elle était utilisée comme moyen d’influencer les autres par des cadeaux, des pots-de-vin, des rançons. Même les impôts étaient payés avec du poivre. Au Moyen-Âge, les petits grains de poivre étaient des articles de luxe, accessibles uniquement aux riches. L’Italie détenait alors le monopole du commerce du poivre, ce qui a incité les Portugais, les Néerlandais et les Anglais à chercher une route maritime vers des endroits éloignés, comme l’Inde, afin d’intercepter le contrôle du commerce des épices. Ces voyages ont permis d’accroître l’approvisionnement en poivre de l’Europe, et les prix ont fini par baisser. L’épice, autrefois réservée aux élites, devint ainsi un condiment de tous les jours accessible au plus grand nombre.

Share

By

Unser Produzent: Urban Kombucha / Les Pétillantes

Posted on 2 min read

Hinter Urban Kombucha steht Arnaud, der seit einiger Zeit in seiner Küche Kombucha braut. Zusammen mit Robin hat sich dieses Team im Jahr 2014 der Herausforderung gestellt, ein tausendjähriges traditionelles Getränk an die heutige Gesellschaft anzupassen. Dies auf der Suche nach besseren, gesünderen, verantwortungsbewussten und vor allem sinnvollen Alternativen!

Bitte stelle dein Unternehmen in drei Sätzen vor.

Urban Kombucha & Les Pétillantes ist ein kleines Team von Freunden, das die guten Dinge liebt und ein verrücktes Abenteuer mit grosser Überzeugung verfolgt: Nur weil die Regale voller industrieller und süsser Getränke mit einem traurigen Ruf sind, heisst das nicht, dass es nicht besser gemacht werden kann. Im Mittelpunkt der Mission steht die Herstellung köstlicher Produkte in Lausanne, die 100 % natürlich, 100 % biologisch und 100 % handgefertigt sind.

Warum hast du dich für eine Zusammenarbeit mit Farmy entschieden?

Weil wir Farmy’s Konzept und Philosophie voll und ganz teilen 🙂

Welche Veränderungen hat die Krise für dein Unternehmen mit sich gebracht?

Ein plötzlicher und deutlicher Rückgang der Aktivität, die Notwendigkeit, uns neu zu fokussieren und Lösungen zu finden, Zeit nehmen, um über substanzielle Fragen nachzudenken, der Start neuer Projekte, neue Kooperationen und die Solidarität mit Partnern, Kunden und Lieferanten.

Siehst du Chancen und Möglichkeiten, die sich aus der Krise ergeben?

Eine direkte Folge der Krise ist die zeitliche Neuverteilung im täglichen Leben des Unternehmens. Es ist daher eine Gelegenheit, sich die Zeit zu nehmen, um Themen zu reflektieren und anzusprechen, die manchmal schwierig zu behandeln sind, wenn das Geschäft in vollem Gange ist. Ganz zu schweigen davon, dass der globale Charakter der aktuellen Situation eine einzigartige Gelegenheit bietet, die Beziehungen zu Kunden, Partnern und Lieferanten zu stärken. Darüber hinaus war die Verbindung zwischen Endkunden und Hersteller aufgrund einer sehr starken Nachfrage nach Direktverkäufen selten so eng. Es war also eine gute Gelegenheit, diesen Kanal zu verbessern, um die Bedürfnisse unserer Kunden besser zu erfüllen, in unserem Fall durch die Einrichtung eines Online-Shops (Direktvertrieb) in nur wenigen Tagen für die Hauslieferung unserer Produkte.

Share

By

Unser Produzent: Keuffer Sàrl

Posted on 1 min read

Heute besitzt und leitet die dritte Generation der Familie Keuffer, nämlich Frédéric, Vincent und Noémie, das Familienunternehmen. Sie bauen mit Leidenschaft eine grosse Auswahl an saisonalem Gemüse an.

Bitte stelle dein Unternehmen in drei Sätzen vor.

Keuffer Sàrl ist ein Familienunternehmen mit Sitz in der Region Lausanne, das frisches Gemüse wie Nüsslisalat und verschiedene andere Salate, Brokkoli, Fenchel, Tomaten, Auberginen, Gurken, Lauch und weiteres vermarktet. Das Unternehmen verfügt über zwei Produktionsstätten, eines in Bremblens und eines in Lonay, wo konventionelles und biologisches Gemüse angebaut wird. In der Hochsaison werden rund 70 Mitarbeiter beschäftigt und auf fast 100 Hektar werden Gemüse angebaut, darunter 6,5 Hektar Getreide in Gewächshäusern und Tunneln.

Warum hast du dich für eine Zusammenarbeit mit Farmy entschieden?

Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Farmy entschieden, weil wir die Werte und die Vision dieses Unternehmens teilen.

Welche Veränderungen hat die Krise deinem Unternehmen gebracht?

Wir mussten wichtige Massnahmen ergreifen, um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, konnten uns aber schnell anpassen. Diese Krise hat den Online- und Direktvertrieb in den Mittelpunkt gestellt.

Siehst du Potenziale oder Chancen, die sich aus der Krise ergeben?

Wir haben gesehen, dass sich die Mentalität während dieser Krise geändert hat und viele Kunden lokale Produzenten bevorzugen, was unsere Chance ist.

Share

By

Zitrusfeuer

Posted on 2 min read

Wenn dir das nächste Mal ein Feuerzeug und eine Zitrusfrucht begegnen, dann möchten wir, dass dir als erstes das Wort “Flammenwerfer” durch den Kopf schiesst! Zwar ein ungefährlicher und komischer, aber ein Flammenwerfer.

Tatsache ist, dass die Zitrusschale ätherisches Öl enthält und ihr Hauptbestandteil der Naturstoff Limonen ist – eine farblose, aber brennbare Flüssigkeit, die sich bei 50 °C entzündet. Darüber hinaus wird Limonen in der Lebensmittelherstellung als Aromastoff verwendet, um beispielsweise einen unerwünschten bitteren Geschmack zu maskieren.

Das liegt daran, dass es im übertragenen Sinne sooo süss ist, die Show zu verwirklichen. So entzünden sich Orangen am besten, aber jede andere Zitrusschale funktioniert auch. Und du kannst es bei jedem Getränk anwenden, um deine Gäste zu beeindrucken.

Flammende Zitrusfrüchte sind nichts Neues, aber auch keine altherkömmliche Geschichte. Es besteht also die Möglichkeit, dass du gelegentlich einem Freund ein “Wow” entlocken kannst. Folgendes musst du tun: Nimm eine Orange, einen Schäler und ein Feuerzeug (oder Streichhölzer, wenn du es auf altmodische Weise magst). Schneide ein kleines Stück von der Schale ab, ein rundes Stück mit etwas Fleisch, das gross genug ist, um einen guten Griff zu bekommen.

Zünde ein Streichholz oder ein Feuerzeug an und halte es ein paar Zentimeter über dein Getränk. Nimm die Schale mit Daumen und Zeigefinger und zerpresse sie in Richtung der Flamme. So siehst du einige flackernde Blitze und Funken.

Diese Technik wird normalerweise von Barkeepern genutzt und führ zu einer spektakulären Show, die du einfach zu dir nach Hause holen kannst. Aber bitte stell sicher, dass sich keine pelzigen Haustiere und Spielsachen auf der Theke in der Nähe befinden, wenn du Zitrusöl ins Feuer spritzt. Brandschutz ist kein Witz.

Share

By

Notre producteur : Urban Kombucha / Les Pétillantes

Posted on 2 min read

A l’origine d’Urban Kombucha, il y a Arnaud, un brave type qui brassait du kombucha dans sa cuisine depuis un certain temps déjà. Rejoins par Robin en 2014, cette fine équipe de champions ont relevé le défi d’adapter un breuvage issu d’une tradition millénaire à notre société d’aujourd’hui, en quête d’alternatives meilleures, plus saines, responsables et surtout qui aient du sens !

Veuillez présenter votre entreprise en trois phrases

Urban Kombucha & Les Pétillantes c’est une petite équipe de copains amoureux des bonnes choses qui poursuit une aventure un peu folle avec une conviction forte : ce n’est pas parce-que les rayons regorgent de boissons industrielles et sucrées à la bien triste réputation que les choses ne peuvent pas être faites différemment. Au cœur de la mission, confectionner à Lausanne de délicieux produits 100% naturels, 100% bios et 100% artisanaux.

Pourquoi avez-vous décidé de travailler avec Farmy ?

Parce-que nous partageons pleinement l’approche et la philosophie Farmy 🙂

Quels changements a entraîné la crise pour votre entreprise ?

Une baisse importante et soudaine de l’activité, le besoin de se recentrer et de trouver des solutions, du temps à allouer à des sujets de fond, le lancement de nouveaux projets, de nouvelles collaborations et de la solidarité avec les partenaires, clients et fournisseurs.

Voyez-vous des chances et des opportunités émerger de la crise ?

Une résultante directe de la crise est une réallocation du temps dans la vie quotidienne de l’entreprise. Il s’agit donc d’une chance pour prendre le temps de la réflexion afin d’adresser des sujets qu’il est parfois difficile de traiter lorsque l’activité bat son plein. Sans compter que la nature globale de la situation actuelle offre une occasion unique pour renforcer les relations avec les clients, partenaires et fournisseurs. Finalement, le lien entre consommateur et producteur a rarement été aussi étroit avec une demande très forte pour de la vente directe. Une opportunité donc pour améliorer ce canal afin de mieux répondre aux besoins de nos clients, dans notre cas via la mise sur pieds en quelques jours seulement d’un online-shop (de vente directe) pour la livraison de nos produits à domicile.

Share

By

Unser Produzent: Confiserie Christian Boillat

Posted on 2 min read

Christian Boillat ist Konditor, Chocolatier und Feinkosthändler. Seit 1997 produziert er in seiner Fabrik in St. Prex die besten Produkte für seine Kunden.

Was ist das Besondere deiner Produkte und ihrer Herstellung?

Die tägliche Produktion von Back- und Feinconfiseriewaren. Wir arbeiten mit lokalen Produzenten zusammen, darunter Moulin de la Vaux in Aubonne und der Bäckerei Pfirter in St. Prex.

Sind deine Produkte zertifiziert? Wenn ja, durch welche Zertifizierungen und warum?

Wir haben eine Auswahl an 100 % Bio-Produkten und 100 % Schweizer Broten mit dem Edelvita-Label.

Welche Kanäle nutzt du zum Verkauf deiner Produkte?

Unsere Produkte sind in unseren 6 regionalen Filialen in Nyon und Lausanne erhältlich sowie per Lieferdienst.

Wie sieht bei dir ein normaler Arbeitstag aus?

Ich betrete eine der sechs Filialen der Confiserie Christian Boillat, lasse mich in einem schönen, gemütlichen und geselligen Raum nieder und teile einen schönen Moment mit einem Bekannten, während ich ein Getränk und eine der Spezialitäten des Hauses probiere.

In unseren Konditoreien sind Komfort und Freude sowie natürlich das Probieren unserer vielen süssen oder herzhaften Spezialitäten oberste Priorität. In unseren komfortabel eingerichteten Räumlichkeiten möchten wir allen Kunden Momente bieten, in denen die Gaumenfreuden von einem einladenden Umfeld begleitet werden.

Haben sich die täglichen Abläufe, Routinen oder sogar Vertriebskanäle aufgrund der Corona-Krise geändert?

Die Krise hat uns gezwungen, unsere Cafés zu schliessen, aber unser Sortiment ist unverändert geblieben. Ferner mussten wir unsere Mitarbeiterzahl entsprechend unseren Umsatzzahlen reduzieren.

Möchtest du sonst noch etwas loswerden?

Wir befinden uns in einer Situation, in der die Gesundheit der Menschen Vorrang hat. Von unseren Verkaufsteams werden alle von unserem Bund und Kanton geforderten Hygiene- und Sicherheitsabstände eingehalten. Unsere Mission ist es, unseren Kunden ein bisschen Glück zu bringen, und wir werden dies so lange wie möglich tun. Wir werden unser Bestes tun, um alle mit einer grossen Auswahl an Produkten willkommen zu heissen und zu bedienen. Wir dürfen nie vergessen, dass wir unsere Kunden brauchen!!! Ich freue mich darauf, jedem Kunden ein Strahlen zu entlocken.

Share

By